Fallbeschreibung: Sturz mit Prellungen/Fraktur

(1) Patientin, 57 Jahre, nach Treppensturz großes Hämatom im Bereich des Gesässes, starke Schmerzen, deutliche Bewegungseinschränkung beim Gehen, Aufstehen und Hinsetzen.
Im Anschluß an die erste Behandlung äussert die Patientin deutliche Schmerzreduzierung und deutlich verbesserte Beweglichkeit. Sie nimmt den Klang auf CD mit nach Hause. Innerhalb der nächsten drei bis vier Tage klingen die Beschwerden weiter ab, ohne zusätzliche Medika-tion. Nach einer Woche ist die Patientin beschwerdefrei.

(2) Patientin, 27 Jahre, nach schwerem Fahrrad-Sturz diffuse Prellungen, Schürfwunden u.a. im Gesichtsbereich, schmerzhafte Fraktur am Radius-köpfchen links.
Anfangs tägliche Behandlung mit dem Klangstuhl. Auch hier wird unmittelbar nach der ersten Behandlung eine deutliche Schmerzminderung angegeben, die sich zunehmend im Verlauf von drei Wochen zur Schmerzfreiheit bessert. Sowohl Hämatomrückbildung wie Frakturheilung sind wider Erwarten des mitbehandelnden Chirurgen (Prog-nose: 6-8 Wochen) bereits nach 3 Wochen abgeschlossen.

zurück zur Übersicht.